Mitmachen und Börse hautnah erleben

Planspiel Börse

Zehn Wochen lang - von Oktober bis Dezember - können die Teams mit cleveren Anlagestrategien das Startkapital vermehren. Es gibt tolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen.

 
 


Die „Abou Chaker“ sind Emsland-Meister

Planspiel Börse: Schülergruppe des Schulzentrums Hasetal aus Herzlake beweist glückliches Händchen im Umgang mit Aktien.

Haren, 28. Januar 2014
Keiner konnte sein Anfangskapital von 50 000 Euro so steigern wie die “Abou Chaker“ vom Schulzentrum Hasetal: Jonas Book, Tobias Brockhaus, Leon Demaj und Pascal Lakomek mit der betreuenden Lehrerin Anne Schute-Meyer steigerten ihr fiktives Kapital auf 55 985,96 Euro. Die Sparkasse Emsland veranstaltete zum 31. Mal vom 1. Oktober bis zum 11. Dezember 2013 das Planspiel Börse und kürte nun die „Abou Chaker“ zum Emsland-Meister. Die Sparkasse lud die zehn besten emsländischen Teams in das Harener BowlingCenter „Superbowl“ ein.

Das Team des Schulzentrums Hasetal bewies ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Aktien für ihr Depot. Die Schüler der Klasse 10 führten insgesamt 15 Aktien in ihrem Depot. Den größten Gewinn machten die Jung-Aktionäre mit den Marken Adidas, Amazon, Apple, Hugo Boss und Microsoft. Der Garant für den Erfolg der Herzlaker war jedoch das Unternehmen Google. Mit dieser Aktie machten sie im Zeitraum des Planspiels ein Plus von fast 20 Prozent. Ludger Hörtemöller, Regionalmarktleiter der Sparkasse Emsland, und Vermögensberaterin Annette Koop überreichten den Siegern einen Scheck in Höhe von 250 Euro.

Auf den Plätzen zwei und drei rangieren Teams aus dem südlichen Emsland: Die Gruppe „Die BB Bänker Börse“ der Oberschule Spelle erhöhte das Anfangskapital auf 55 075,60 Euro. Dennis Buchzik, Leon Höltker, Chris Lückerath und Lennard Wibbeling heimsten dafür 200 Euro ein. Den dritten Rang belegte die Gruppe „Mad Money“ des Gymnasiums Leoninum aus Handrup. Maren Brinkers, Karla Köbbe und Lia Landwehr konnten ihren Depotwert auf 54 279,96 Euro steigern und gewannen 150 Euro. Sowohl das Team „BB Bänker Börse“ als auch „Mad Money“ profitierte vom rasanten Kursanstieg der Unternehmen Amazon und Google. Die erfolgreichste Gruppe aus dem nördlichen Emsland, „BM PoWer“ von den BBS Papenburg, belegte den fünften Rang.

Die drei Sieger konnten ihren Depotwert jeweils zwischen acht und knapp zwölf Prozent steigern und damit den DAX (plus 5,32 Prozent) deutlich schlagen. „Dieses Ziel haben letztlich alle Fondsmanager, schaffen tun es aber nur die Wenigsten, daher Hut ab vor der tollen Leistung“, lobte Vermögensberaterin Annette Koop, die den zehn Gewinnern einen Informationsvortrag über die Börse im Zeitrahmen des Planspiels vermittelte. Sie erinnerte auch daran, dass das Planspiel Börse während einer für den Aktienmarkt „äußerst ereignisreichen Zeit“ stattgefunden habe.

Neben den Platzierungen in der Gesamtwertung vergab die Sparkasse Emsland Preise für die drei besten Platzierungen in der Nachhaltigkeitswertung (hier wird nur die Entwicklung derjenigen Aktien gewertet, die als nachhaltig wirtschaftende Unternehmen eingestuft werden). Die Gruppe „rusti chips“ (3025,63 Euro) Franziskusgymnasium Lingen, „Deutscher Meister“ (1630,25 Euro) und „EmslandBuurn Trading“ (1587,54 Euro) vom Gymnasium Haren errangen die besten Werte. Die Nachhaltigkeitswertung beim Planspiel Börse soll den Schülern verdeutlichen, dass sich langfristiges Denken bei der Geldanlage auszahlt. Anleger, die in nachhaltige Werte investieren, überlassen ihr Geld Unternehmen, die besonders verantwortungsvoll wirtschaften. Davon profitieren Unternehmen, Umwelt und der Aktionär.


Zum vierten Mal lobte die Sparkasse Emsland auch einen Wettbewerb unter Studenten aus. Diesen gewann Robert Kassens aus Lathen. Er steigerte sein Anfangskapital von 100 000 Euro auf insgesamt 106 894,11 Euro. Die Steigerung von knapp sieben Prozent brachte ihm ein Preisgeld von 250 Euro ein.

Zum dritten Mal in der 31-jährigen Planspiel Börse-Geschichte waren auch Lehrer äußerst erfolgreich: Bodo Wasserberg (55 452,54 Euro) von den BBS Papenburg, Stefan Wilkens (55 061,22 Euro) von der Albert-Trautmann-Schule aus Werlte und Matthias Pfordt (53 455,42 Euro) vom Gymnasium Leoninum aus Handrup erzielten im Lehrer-Wettbewerb die größten Steigerungen ihres Depots.

Mehr als 1500 Schüler und Studenten aus dem gesamten Emsland engagierten sich in 377 Spielgruppen bei Europas größtem Börsenspiel. Insgesamt nahmen über 40 000 Schüler- und Studententeams in ganz Europa erfolgreich teil.

Platzierungen beim Planspielbörse 2013
Platz Institut Platz Verband
Platz Land Depotwert in € Spielgruppe Schule Ort der Schule
1. 16
203 55.895,96 Abou Chaker Schulzentrum Hasetal Herzlake
2. 35
434 55.075,60 BB Bänker Börse Oberschule Spelle
Spelle
3. 55
838 54.279,96 MadMoney Gymnasium Leoninum
Handrup
4. 83
1197 53.785,78 Börsenbabos Liudger-Realschule Emsbüren
5. 102
1494 53.488,81 BM PoWer
BBS Papenburg
Papenburg
6.
110
1617 53.388,47 Die RBP
Hümmlinggymnsium Sögel
7. 122 1737 53.299,84 Chriffmas BBS Papenburg
Papenburg
8. 130 1884 53.191,00 TeamPascal Hümmlinggymnasium Sögel
9. 137 1962 53.135,51 Börsenhelden BBS Papenburg
Papenburg
10. 138 1970 53.130,27 rusti chips
Franziskusgymnasium Lingen
 
 
 
Service-Telefon
05931 151-1
 
 
 
 
 
 

Unser Actionblock

Aktuelle Aktionen

Auch dieses Jahr erwartet Dich viel Action, Spaß und noch mehr Angebote.